iPhone Garantiefall – So geht der Expresstausch

Apple-CareHat man mit seinem iPhone innerhalb der Garantiezeit ein Problem, so kann man das Gerät über Apple tauschen bzw. reparieren lassen, ohne das Kosten dabei entstehen. Vorausgesetzt, das Gerät hat keine anderen Macken, wie z.B. sichtbare Sturz- oder Flüssigkeitsschäden. Der normale Austausch – den man auch Online über den Apple-Support anstoßen kann – verlangt jedoch von einem ab, einige Tage ohne Gerät auskommen zu müssen. Denn hier wird das Gerät erst abgeholt und eingeschickt, dann geprüft und anschließend repariert zurückgeschickt oder man bekommt nach der Diagnose ein gleichwertiges Tauschgerät zugesendet. Nach eigenen Erfahrungen ist man dann mindestens drei Tage ohne iPhone.

Doch dann gibt es da noch den iPhone-Express-Austausch, den man so nicht auf der Website finden kann, lediglich eine FAQ dazu. Diesen Service von Apple kann man telefonisch über die Hotline in Anspruch nehmen. Wie das genau geht und was zu beachten ist, möchte ich hier umfassend erklären:

Der Express-Austausch kostet für Kunden mit ACPP (Apple Care Protection Plan) nicht, für Kunde ohne ACPP wird eine Service-Pauschale von 29,- Euro fällig. Dies finde ich in Anbetracht der Vorteile des Expresstauschs völlig in Ordnung. Zudem muss der Kunden im Besitz einer gültigen Kreditkarte sein. Warum, erkläre ich nachfolgend.

Vorbereitung vor dem Anruf bei Apple

  • Kreditkarte bereithalten
  • Seriennummer (IMEI) des betroffenen Geräte bereithalten
  • Daten der AppleID – Berater möchte die E-Mail Adresse der Apple ID

Nun folgt der Anruf beim Apple-Support

  • Rufe die kostenlose Apple-Support-Hotline 0800 6645451 an.
  • Hast Du nun einen  Berater dran, kannst Du – um die Sache abzukürzen – sofort den iPhone-Expresstausch fordern.
  • Stimme alle Daten wie IMEI, Apple ID, Adresse, Telefonnummer, Kreditkartendaten mit dem Berater ab.
  • Der Berater wird Dir genau erklären, wie die Abwicklung erfolgt, das zähle ich aber nachfolgend noch einmal auf.

Details und wie es weiter geht

  • Apple löst nun den Versand eines neuen Gerätes aus. Man bekommt immer nur das gleiche Gerät, was man bereits hat. Sonderwünsche, wie z.B. andere Farbe oder Speicherkapazität gibt es nicht.
  • Auf der Kreditkarte wird der Kaufpreis eines Neugerätes als Pfand eingefroren. Wenn ihr z.B. ein iPhone 5 64GB tausch lasst, dann werden 899,- Euro eingefroren. Den Pfand gibt es erst zurück, wenn das alte Gerät bei Apple eingetroffen ist. Keine Angst, der Betrag ist keine wirkliche Belastung des Kreditrahmens, sondern lediglich ein Vermerk.
  • Das neue Gerät und die Verpackung für den Versand des alten Gerätes kommen einen Tag später per UPS.
  • Wichtiger Tipp von Apple: Auch wenn es möglich ist, solltest Du das alte Gerät nicht gleich dem UPS-Mann mitgeben! Das hat versicherungstechnische Hintergründe, denn durch das spätere Zurücksenden wird ein neuer Auftrag bei UPS ausgelöst, der auch nachvollziehbar ist, wenn mal etwas schief geht (z.B. Sendung kommt abhanden). Zudem hast Du dann auch Zeit, deine Daten zu übertragen, da Du das neue und das alte Gerät bei Dir hast.
  • Das alte Gerät muss jedoch innerhalb von 10 Werktagen an Apple zurückgesendet werden! Sonst wird’s teuer – siehe Pfand!
  • Ist das alte Gerät bei Apple angekommen, wird der eingefrorene Pfandbetrag auf der Kreditkarte wieder freigegeben und die Servicepauschale von 29,- Euro berechnet.

That’s it! Sieht erstmal nach viel aus, ist aber wirklich nicht schlimm. 5 Minuten mit Apple telefonieren und der Rest geht dann ganz schnell und komfortabel.

Und falls ihr keine Garantie mehr habt, dann helfen wir natürlich gern weiter »

Kategorie: iPhone, Tutorials | Tags: , , , ,

Tom

about me: apple | social | tmstr | vaping | motorsports | audi

Ein Kommentar

  1. Pingback: @chrizkro

Kommentarfunktion deaktiviert.