iPad Apps iPhone Apps Mac Apps

Mail, Kalender, Erinnerungen – Zurück zu den Standard-Apps

Lange Zeit nutze ich Fantastical als Ersatz für die Apple-eigenen Apps Kalender und Erinnerungen, sowie Spark als Ersatz für die Mail-App. Zwischendurch und in gewissen Situationen greife ich jedoch immer wieder zu den Standard-Apps zurück. Nun habe ich mir Gedanken darüber gemacht.

Wer, wie ich, viel mit Kurzbefehlen und Automationen arbeitet, wird bei den Standard-Apps besser aufgehoben sein. Hier hat man nämlich mehr Möglichkeiten für Vorgaben und tiefergehenden Integrationen. Ich habe mir auch Gedanken darüber gemacht, was ich tatsächlich von einem Kalender, einer Aufgabenverwaltung und einem E-Mail Client erwarte und welche Funktionen ich überhaupt für meinen täglichen Workflow benötige. Dabei kam ich zur Einsicht, dass die Apple-eigenen Standard-Apps völlig ausreichend sind und mir alles bieten, was ich brauche.

Und mal ehrlich: Die Systemintegration ist nunmal unschlagbar und durch keine 3rd-Party-App ersetzbar. Bei der Mail-App bin ich da eh fein und verzichte gern künftig auf Spark.

Bei Kalender und Erinnerungen war es nicht ganz so einfach. Hauptgrund für den Einsatz von Fantastical war, dass dort die beiden Standard-Apps in einer App zusammengefasst sind – im Hinblick auf die App und auch im Hinblick auf die Widgets. Doch störte mich bei Fantastical wiederum, dass die Aufgaben dort recht stiefmütterlich behandelt werden (keine Unteraufgaben, Anhänge usw.). Und Aufgaben sind in meinem Workflow wichtiger als Kalendertermine. Auch das Verknüpfen einer archivierten E-Mail mit einer Aufgabe (was bei mir öfter vorkommt) ist bei Fantastical und Spark so eine Sache. Dies klappt bei den Standard-Apps auch viel besser/einfacher.

Beim Thema Widgets war Fantastical immer den System-Apps voraus – funktionell, sowie optisch. Doch da habe ich nun auch eine für mich passende und sehr schöne Lösung mittels Scriptable gefunden. Hierbei werden mir in einem einzigen Widget die Aufgaben, Termine, das Wetter, die Kalenderwoche und auch der Batteriezustand auf dem Homescreen angezeigt. Was will man mehr.

Die Vorlage für dieses Widget findet man bei GitHub, vernünftig zurecht bauen muss man sich das dann aber selbst und seinen eigenen Bedürfnissen anpassen. Ist dies aber einmal geschehen, kommt dann sowas, wie im folgenden Screenshot von meinem Homescreen, bei raus.

Ich bin mit dem Widget, den Standard-Apps und dem dadurch für mich viel besseren Workflow nun super zufrieden 🙂

Nutzt ihr 3rd-Party oder auch die Standard-Apps? Lasst es mich wissen und diskutiert gern auf Twitter mit mir!

‎Erinnerungen
‎Erinnerungen
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
‎Kalender
‎Kalender
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
‎Mail
‎Mail
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
‎Scriptable
‎Scriptable
Entwickler: Simon B. Støvring
Preis: Kostenlos+
‎Kurzbefehle
‎Kurzbefehle
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos